GasBrennwertheizung

Abgaswärme einfach nutzen
 

Bei der Gasbrennwerttechnik wird die Wärme durch die Verbrennung und den Energiegehalt im Abgas gewonnen. Diese Abgaswärme – latente Wärme – können ältere Heizungsanlagen nicht nutzen und somit geht diese Energie einfach über den Schornstein verloren.

,,Ein alter Gaskessel schadet nicht nur der Umwelt, sondern verschwendet auch reichlich Energie, da diese Kesselanlagen zusätzlich noch eine hohe Wärmeabstrahlung haben. Abhängig von der Effizienz des alten Kessels, lassen sich die Heizkosten bei einem Austausch um bis zu 20 Prozent reduzieren.“ – Kris Kircher, Geschäftsführer der Heizungslöwen

 

    Fossile Brennstoffe effizienter nutzen 

     

    Um eine Brennwertheizung für Gas nutzen zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, wie ein Abfluss sowie ein Schornstein aus säurebeständigem Edelstahl oder Kunststoff, um das kondensierte Wasser abzuleiten.

    Mit der Brennwerttechnik ist das Heizen mit fossilen Brennstoffen am effizientesten möglich. Bis zu 98 % des Rohstoffes und seiner Energie lassen sich in die benötigte Wärme für das Heizen des Eigenheims umwandeln. Ob als klassische Gasbrennwertheizung oder Hybrid-System aus zwei verschiedene Wärmeerzeuger – z. B. mit Solarunterstützung oder Wärmepumpe – der hohe Wirkungsgrad macht die Gasbrennwertheizung zu einer guten Alternative, um nachhaltig zu heizen und zugleich den steigenden Preisen entgegenzuwirken. 

    © Bild: Max Weishaupt GmbH

     

       

      Passende Heizungsförderung finden
       

      Die Nutzung vom Brennwerteffekt entlastet nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Insbesondere die Hybrid-Anlagen sind für ältere Häuser eine sinnvolle Alternative und werden staatlich gefördert. Neben Zuschüssen sind auch zinsgünstige Kredite zur Finanzierung der neuen Heizung möglich. Auf Grund der attraktiven Förderung und um die Heizkosten weiter zu senken und die Umwelt zu schonen, entscheiden sich viele Hausbesitzer daher für eine Hybridanlage aus Gasbrennwertheizung und Solar- bzw. Wärmepumpe. Gerne prüfen wir für Sie, ob Ihnen Fördermittel für Ihre neue Heizung zustehen.

      Jetzt Termin vereinbaren

      Energieverschwendung war gestern. Schonen Sie Ihren Geldbeutel und die Umwelt mit moderner Brennwert-Technologie. Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

      Heizungsrechner

      HEIZUNGSLÖWEN GmbH
      Carl-Zeiss-Str. 20 · 65520 Bad Camberg
      T. 0 64 34 / 9 09 87 90
      E. info@heizungsloewen.de